Besichtigung und Übergabe

26.08.2012 11:39

Einige Verhaltensregeln müssen alle Autokäufer beachten, unabhängig davon, in welchem Medium sie ein interessantes Angebot gefunden haben.

So sollte man besonders günstigen Schnäppchen mit gesunder Skepsis begegnen. Niemand wird sein Auto freiwillig weit unter Wert anbieten. Es könnte sich um den Versuch handeln, sensible Daten zu gewinnen oder Sie sogar um Geld zu betrügen.
Ihre Daten könnten anderweitig missbraucht werden, Ihr Geld wäre verloren – das Auto selbst existiert am Ende unter Umständen gar nicht.
Zudem könnte es sich um den Versuch handeln, ein gestohlenes oder minderwertiges Auto an den Mann oder die Frau zu bringen.

Bei besonders günstigen Angeboten sind daher einige Vorsichtsmaßnahmen besonders wichtig:

  • Informieren Sie sich über den realen Marktwert des angebotenen Fahrzeugs. Vergleichen Sie es mit anderen Angeboten des gleichen Modells mit ähnlicher Ausstattung.
  • Nehmen Sie bei Bedarf eine fachkundige Person zur Besichtigung mit, die in der Lage ist, eventuell versteckte Mängel am Fahrzeug zu entdecken.
  • Prüfen Sie alle Dokumente sorgfältig, schließen Sie einen schriftlichen Kaufvertrag ab und achten Sie darauf, dass zusätzliche Ausstattungen wie zum Beispiel Alufelgen oder eine hochwertige Radioanlage vermerkt sind.
  • Bezahlen Sie erst bei Übergabe der vollständigen Papiere und Schlüssel – und des Autos.
  • Gehen Sie mit größeren Summen nicht allein zur Geldübergabe. Nehmen Sie eine Person als Begleitung und Schutz mit. Vermeiden Sie dabei auch ungewöhnliche oder verlassene Orte. Am besten erfolgt die Geldübergabe in den Räumen eines Kreditinstitutes. Dort kann die Echtheit des Geldes geprüft und auch eine Bareinzahlung auf das eigene Konto geleistet werden.
  • Achten Sie im Inserat auf das Kleingedruckte: Manche unseriösen Anbieter weichen im Preis für das Fahrzeug im Text der Anzeige von dem Preis in der Übersicht ab, nur um in der Angebotsliste möglichst weit oben zu erscheinen.

Sie sind auf ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam geworden, stehen bereits im Kontakt mit dem Verkäufer oder haben bereits Geld bezahlt? Unsere Erste Hilfe gibt konkrete Hilfestellung in verschiedenen Situationen.

*Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Schlagworte
Meistgelesene Artikel
Kommentare
Amtsberg sagt zu:

Ein gewisser Pablo Lemon will mein Wohnmobil kaufen. Er kann selbst nicht kommen weil er auf einer Ölplattform ist. Er will jemand beauftragen und mi [...]

Libor sagt zu:

Gestern habe ich ein Betrugsversuch durchgeschaut!!! Angeboten wurde Wohnmobil, Verkäuferin aus Frankreich. Mehrere Vorberreitungsmails mit Fotos, [...]

Libor sagt zu:

Kurz vor einem Kauf von günstigem Wohnmobil von eine junge und schöne französische Witve habe ich ein Verdacht bekommen. Die Verkäuferin lehnte ab [...]

Archiv

2016

Januar

2014

Januar

2013

August

2012

November, August, Juli