Versicherungsbetrug

26.08.2012 11:46

Interessent meldet sich auf Ihr Inserat, fragt Versicherungsdaten des Fahrzeugs ab, unter dem Vorwand die hohen Kosten prüfen zu wollen und meldet mit den Daten einen fiktiven Schadensfall.

Nach der Einstellung eines Verkaufsinserats erhalten Sie einen Anruf von einem Interessenten, der Ihr Fahrzeug kaufen möchte. Was ihn vom Kauf abhält, seien aber die hohen Versicherungskosten. Er fragt Sie, wie viel Sie für die Versicherung zahlen. Nach der Nennung des Betrags wird er skeptisch und fragt, wo Sie versichert sind, um die Kosten zwischen Ihrer und seiner Versicherung zu vergleichen. Eventuell fragt er Sie nach Ihrem Auto-Kennzeichen und weiteren Fahrzeugdaten.

Tatsächlich nutzt der vermeintliche Interessent die Daten aber, um bei Ihrer Versicherung im Namen einer nicht existierenden Werkstatt einen Schaden (vor allem Windschutzscheibenreparaturen und -austausch) einzureichen. Dieser Fahrzeugschaden ist bei Ihnen aber nie repariert worden. Wenn Sie eine Versicherung mit Schadensfreiheitsrabattklassen abgeschlossen haben, könnte dieser Versicherungsbetrug zu einem höheren Versicherungsbeitrag führen.

Wichtig: Machen Sie vor dem Einstellen Ihrer Fahrzeugbilder ins Internet die Nummernschilder unkenntlich! Geben Sie Interessenten weder mündlich noch schriftlich Informationen darüber, wo und wie sie Ihr Fahrzeug versichern und vor allem nicht Ihr amtliches Kennzeichen. So haben Betrüger kaum Möglichkeiten, etwas über Sie herauszufinden.

Sie stehen im Kontakt mit einem unseriösen Käufer und haben ihm bereits Ihre Daten übermittelt? Hilfe dazu…

*Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Schlagworte
Meistgelesene Artikel
Kommentare
R. Alajbegovic sagt zu:

Vorsicht bei diesen griechischen Oldtimer-Angeboten aus Mobile .de. Anbieter haben auch eine eigene Homepages: www.vintage-invest.com sowie www.new.v [...]

Sabrina sagt zu:

Betreff: Audi Cabriolet 2.8 (E) € 3.000 Hallo, Vielen Dank für Ihr interesse. Es tut mir leid, aber ich kann nicht sehr gut Deutsch sprechen d [...]

jens sagt zu:

"Kevin Summers" versucht es wohl immer wieder, er hat sogar die Kopie eines britischen Ausweisdokuments angehängt. Auf eine Annonce bei eBay Kleinanz [...]

Archiv

2016

Januar

2014

Januar

2013

August

2012

November, August, Juli