Der angebliche Polizist wollte die Übergabe in England machen

Im August 2009 wollte sich Adrian A. einen gebrauchten Mercedes C-Klasse kaufen. Der 43-jährige Lehrer aus Leipzig hatte schon vorher Autos über Internet-Fahrzeugmärkte gefunden und gekauft, war über die üblichen Formalitäten informiert und sich der Risiken eigentlich bewusst.

Auf einem kleinen Internet-Fahrzeugmarkt entdeckte er seinen Traumwagen in silber-metallic. 5.200 Euro sollte das Fahrzeug kosten – etwa 3.000 Euro weniger als der Durchschittspreis dieser Modelle. „Etwas verdächtig war mir dieses Angebot schon. Dennoch wollte ich mit dem Verkäufer in Kontakt treten und mir das eventuelle Schnäppchen nicht entgehen lassen”, erklärt Adrian A. seine damaligen Gedanken.

Im Kontakt mit dem Verkäufer stellte sich dann heraus, dass das Fahrzeug in England steht und die Übergabe des Fahrzeugs auch in England stattfinden soll. Der Verkäufer sei aber zur Zeit in Griechenland und deshalb eine telefonische Kommunikation nicht möglich.

Die genaue und ausführliche Beschreibung des Kaufvorgangs in sehr gutem Englisch hat in Adrian A. das Vertrauen geweckt, dass es sich um einen seriösen Verkäufer handeln könnte.

Hi,
Right now I am in Athens, Greece [...] My car in this moment is in my garage in Billingham. Once again you should know that my car is in a perfect condition[...]. In this moment the car has German registration papers and German license plates numbers. As I told you in my first e-mail, I would like to make this deal face to face, in this way I will give you the opportunity to actually see the car before you buy it. You will be able to makea test drive, run a mechanical check and also check the car papers at a police station.

The best way to make this deal is you to come to England and take the car yourself. [...] Anyway, I’ll have to be sure that you’ll come to England and I’ll have to be sure that you have the money prepared for this purchase so I suggest that you go to a Post Office in your city with a friend of yours ( relative ) and use the Western Union Money Transfer Service. [...]. Your friend will be the sender of the money and you will be the receiver of the money. [...]To send the money through Western Union Service some fees have to be paid. You will withdraw these fees from the price of the car. [...]

As soon as the transfer is done show me a copy of the transfer receipt. After I will see that paper, I will be sure that you will travel to England. [...] I will wait for you at the Airport with the car and all the registration papers. You will make a test drive, [...] and if you will be satisfied, [...] we will make the deal. The sales contract will be signed into a Police Office. If you will not be satisfied with the car and you don’t want to buy it then I will give you the money for the plane ticket and also for the Western Union fees[...]. I am more then sure that you will be 100% satisfied with the car. After we will sign the contract, we will go together to a Western Union office for you to pick up the money [...].
Complete the Western Union SEND MONEY FORM in this way:
sender name : your friend’s or your relative’s name
sender address : address of your friend or relative
receiver name : here will be your name
receiver address : Manchester, England
[...] I hope you are satisfied with my way of doing business. If you are going to do it, please let me know when you will do it, so that I can make all the arrangements.
Thank you for your time and have a nice day.
Paul Lightowler
P.S. On the link below you have some pictures of me and my family and also a copy of my passport, driving license, insurance card and my Police Id card.

In der E-Mail hat der Verkäufer, der sich als Polizist ausgegeben hat, zusätzlich detaillierte Scans seines Ausweises, Reisepasses, Polizeiausweises und Bilder seiner Familie geschickt. „Die aus heutiger Sicht offensichtlich gestohlenen Ausweispapiere des Polizisten haben mich in Sicherheit gewogen. Ich war mir sicher, dass das ein seriöser Verkäufer sein muss”, sagt Adrian A. heute. Der Betrüger versprach sogar , den Preis für das Flugticket zu erstatten, falls ihm das Fahrzeug nach einer ausführlichen Testphase nicht gefallen würde.

Typisch für betrügerische Absichten war allerdings, dass ein Teil des Kaufpreises zur Sicherheit vorab über einen Geldtransferdienstleister an eine Filiale im Ort der Übergabe überwiesen werden sollte. In diesem Falle sollten sogar die ganzen 5.200 Euro nach Manchester überwiesen werden. Zusätzlich sollte Adrian A. einen Beleg der Überweisung und sein Flugticket schicken, als Sicherheit für den Verkäufer, dass die Übergabe in Manchester tatsächlich stattfinden wird.

Trotz der Bendenken über den außergewöhnlich geringen Preis, die ungewöhliche Fahrzeugübergabe und der nicht üblichen Großzügigkeit des Verkäufers hat Adrian A. sich nicht von dem Handel abbringen lassen. Schließlich hat sich der Verkäufer ja mit eindeutigen Papieren ausgewiesen und ist als Polizist sicher nicht an betrügerischen Geschäften interessiert.

Mit den weiteren Mails hat Adrian A. das Geschäft besiegelt, das Geld überwiesen und die Flugtickets gekauft.

 

Adrian A:
Hi Paul,
Thanks for your detailed email. I think, it is good to handle the purchase as you suggested. I’ll come to Manchester on Monday 10 August. I don’t know whether to fly with Lufthansa (arrival time 14:55) or Air France (13:55) as I haven’t booked any flight yet. Anyway, I’ll tell you. Tomorrow my wife will transfer the money to me to Manchester. I’ll scan the copy of the receipt and send it to you as soon as possible – I hope it works. Is it okay if I bring a contract form of the ADAC (German car club) with me? Have a nice evening
Adrian A.

Betrüger:
Hi,
We will sign 2 contracts , one in English and one in German language (you can bring a German contract from ADAC). I’ll be waiting today an e-mail from you with the confirmation that you have booked the flight and also a copy of the Western Union transfer.
Thank you for your time and have a nice day.
Paul Lightowler.

Adrian A:
Hi,
at first, thanks a lot for the nice pictures of you and your family. I booked my flight with Lufthansa and my wife transfered the money today. So everything is arranged and I hope that the adventure of buying your car turns out to be fine.
I look forward to meeting you.
Adrian A.

Betrüger:
Hi,
I’ve seen the ticket and the receipt from Western Union. Everything it’s ok. I will buy my flight ticket tomorrow and will send you a copy of it. Can you please confirm your mobile phone number that you will use in United Kingdom?
Thank you,
Paul Lightowler.
P.S. I’m looking forward into meeting you too.

„Ich habe darauf vertraut, dass das Geld in Manchester nur von mir persönlich und mit meinem Ausweis in einer Bank mit den üblichen Sicherheitsstandards ausgezahlt werden kann“, erklärt Adrian A.

Angekommen am Übergabeort – dem Flughafen in Manchester – waren weder der Verkäufer mit dem Fahrzeug noch das Geld in der Filiale des Transferdienstleisters da. Auch die Polizei konnte bei diesem geschickten Betrug keine Hilfe mehr leisten, da die Betrüger über alle Berge waren. “Dass der Betrüger mit einer Fälschung meines Ausweises und meines Flugtickets das Geld erhält, habe ich mir nicht träumen lassen. Mir war nicht klar, dass jeder zweite ‘Kiosk oder Gemüseladen’ in Manchester Agent eines Geldtransferdienstleisters sein kann und dass dort jeder Verkäufer mit kurzem Blick auf den Monitor Geld auszahlen könnte. Darauf bin ich nicht gekommen“ sagt Adian A. Insgesamt ist ein Schaden von 6.000 Euro entstanden. Das Geld konnte Adrian A. bisher niemand erstatten.

Mittlerweile hat der Autoliebhaber dennoch seinen Traumwagen gekauft, den er ebenfalls im Internet gefunden hat. Mit den Tipps der ISAK war er aber deutlich vorsichtiger und hat alle Schritte des Musterkaufs befolgt. Wenn er sich heute auf einem Internet-Fahrzeugmarkt umschaut und ein verdächtiges Inserat sieht, meldet er es sofort an den Kundendienst. Auch seinen Freunden erzählt Adrian A. von seinen Erlebnissen und sensibilisiert sie für mögliche Betrüger. Er weist ebenfalls immer auf die Initiative Sicherer Autokauf im Internet hin, die in Zweifelsfällen unterstützen kann.

  1. Machinski says:

    Wir haben über Internet ein neues Auto gekauft.Genau vor einem Jahr bestellt und leider im November bezahlt.( Kaufvertrag und Eingangsbestätigund des Geldes haben wir natürlich bekommen. Der Lieferungstermin wurde 20 mall verschoben und letztendlich das Auto wurde nie geliefert. Im Januar sind wir vom Kaufvertrag zurückgetreten und sollten das Geld Woche später auf dem Konto haben.Vergeblich!!!! Ob wir hier mit dem Betrug zu tun haben weiß ich noch nicht, aber was fest steht, das Geld ist nicht da und der Verkäufer wirbt weiter über die Seite skaut24. Hoffentlich fallen andere Käufer nich in die Falle so wie wir. Bei Interesse gebe ich den Namen des Verkäufers. Ich weiß sonst nicht mehr wo ich mich beschweren sollte. Heidi Machinski

  2. Merkwürdige E-Mail ist bei mir angekommen:

    Als E-Mail-Empfänger:

    “undisclosed-recipients”

    also nich meine eigene E-Mail-Adresse und mit folgendem Inhalt:

    Anlagen:

    <>

    Hallo,

    Danke für Ihre Nachricht! Das Auto läuft sehr gut und es ist in einem
    sehr guten Zustand und ich hatte nie irgendwelche Probleme. Der Preis
    beträgt 2550 Euro und ich denke, es ist bequem für uns beide.

    Das Auto ist im vollkommenen Staat, es hatte nie einen Unfall, hat keine
    technischen Probleme (der Motor ist in perfektem Zustand), es hat keine
    Kratzer oder Kurven . Das Auto wurde immer in der Garage gehalten.
    Alle Steuern sind auf dem neuesten Stand bezahlt worden und alle
    Inspektionen wurden bei einem örtlichen Fachhändler gemacht, sie wurden
    in der Scheckheft eingetragen.
    Ich bin Nichtraucher und niemand hat im Auto geraucht. Ich habe keine
    Haustiere, Tiere wurden im Auto nicht erlaubt.
    Das Auto ist in Deutschland zugelassen, mit deutsche Papiere und
    deutsche Kennzeichen. Der TÜV ist in Ordnung , bis ende 2016 gültig
    (dezember) . Das Auto hat grüne Umweltplakette . Sommer und Winterreifen
    sind im Preis enthalten. Ich bin der zweite Besitzer des Autos. Der
    erste Besitzer war mein Vater.

    Wenn Sie ein ernsthafte Interesse an meinem Auto haben, Ich kann
    kommen, und Sie in Ihrer Nähe zu treffen zum Betrachten des Auto. Wenn
    Sie damit einverstanden sind, schreiben Sie bitte zurück mit Ihren
    genauen Postleitzahl (oder Stadt), so kann ich ein gutes Treffenpunkt
    für uns beide empfehlen.
    Ich bin sicher, dass wir einen netten Platz in Ihrer Näh finden
    können, was es für uns beide bequem sein wird.

    Wenn Sie echtes Interesse an meinem Auto habe, werde ich das Auto aus
    dem Internet zu entfernen.

    Ich habe in dieser E-Mail alle verfügbar Bilder des Fahrzeugs., so
    können Sie es auf Ihrem Computer haben. Ich warte auf eine Antwort mit
    Ihrem Standort (PLZ) .
    Liebe Grüße
    Jasmin Söderström

    <>

    Der Verkäufer war telefonisch nicht zu erreichen (die Telefonnummer existierte gar nicht) und deswegen hatte ich ihm eine Anfrage per E-Mail geschickt.

  3. Mir liegt ein ähnliches Angebot vor.
    Allerdings kommt der Anbieter und das Fahrzeug angeblich aus Schweden und der Anbieter schreibt ein ausgezeichnetes Deutsch.
    Die Kommunikation läuft über Whatsapp mit deutscher Mobilnummer.
    Er bietet an, sämtliche Papiere bei der Polizei und den Wagen bei TÜV oder Dekra prüfen zu lassen.
    Auch soll soll im Vorfeld kein Geld fließen.
    Trotzdem kommt mir das Angebot verdächtig vor, da vergleichbare Fahrzeuge durchaus den doppelten Erlös erzielen…

*Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Schlagworte
Meistgelesene Artikel
Kommentare
R. Alajbegovic sagt zu:

Vorsicht bei diesen griechischen Oldtimer-Angeboten aus Mobile .de. Anbieter haben auch eine eigene Homepages: www.vintage-invest.com sowie www.new.v [...]

Sabrina sagt zu:

Betreff: Audi Cabriolet 2.8 (E) € 3.000 Hallo, Vielen Dank für Ihr interesse. Es tut mir leid, aber ich kann nicht sehr gut Deutsch sprechen d [...]

jens sagt zu:

"Kevin Summers" versucht es wohl immer wieder, er hat sogar die Kopie eines britischen Ausweisdokuments angehängt. Auf eine Annonce bei eBay Kleinanz [...]

Archiv

2016

Januar

2014

Januar

2013

August

2012

November, August, Juli